Cannabis Krankheiten und Pilze

Cannabis Krankheiten und Pilze

Wenn man nicht immer auf Sauberkeit achtet oder ständig in Straßenklamotten den Growroom betritt der fängt sich ganz schnell ein paar Pilze oder Krankheiten bei seinen Pflanzen ein. Viele von den Cannabis Krankheiten führen letztendlich schnell zum tot der Pflanze weshalb man schnell reagieren sollte. Hier zeigen wir euch verschiedenste Pilzbefälle und Krankheiten und wie ihr dagegen vorgehen könnt.

 

Cannabis Krankheiten in der Übersicht

Mehltau (Falscher)

cannabis krankheiten
Der falsche Mehltau ist eine sehr verbreitete Cannabis Krankheit im indoor Bereich. Der Unterschied zum echten Mehltau ist, dass der falsche Mehltau einen grau-bläulichen „Rasen“ auf der Blattunterseite erzeugt.

Schadbild

Die frei liegenden Sporen nisten sich in das Wirtsgewebe ein wo sie beginnen das Pilzgeflecht auszuweiten. Durch aussaugen der Pflanzenzellen wird der Pflanze wichtige Nährstoffe genommen was zu Kümmerwuchs bishin zum verenden der Pflanze führt.

 

Mehltau (Echter)

cannabis krankheiten
Der echte Mehltau bildet im gegensatz zum falschen keinen Pilzrasen auf der Unterseite der Blätter verbreitet sich aber ebenso rasend schnell. Günstig sind hierfür Hohe Luftfeuchtigkeit und starke Temperaturschwankungen. Sieht man bereits weiße Flecke auf den Pflanzen sind diese schon mehrere Wochen befallen.

Schadbild

Der Ablauf ist ziemlich gleich dem des falschen Mehltaus. Auch diese Cannabis Krankheitheiten können die Pflanzen schnell zerstören.

 

Fusarien

cannabis krankheiten
Bei Fusarien handelt es sich um Pilzerreger die meist Getreide und Meis befallen. Im Indoor-Bereich werden diese vor allem den Stecklingen gefährlich. Auch kann der Blütenbestand komplett vernichtet werden und das Cannabis wird ungenießbar und giftig. Eine der gefährlicheren Cannabis Krankheiten auch für den Menschen.

Schadbild

Bei mangelnder Luftumwälzung und zu hoher Luftfeuchtigkeit können Fusarien zu faulen Stellen am Stamm und Stängeln führen. Sie bilden außerdem Mykotoxine in den Blüten welche sie giftig und unrauchbar machen. Wer trotzdem von Fusarien belastetes Cannabis raucht wird höchstwarscheinlich mit Erbrechen belohnt. Darüber hinaus kann es in akuten Fällen zur Unfruchtbarkeit führen. Auch Belag auf den Blättern sind Fusarien schäden und sollten entfernt werden.

 

Rostfleckenkrankheit

cannabis krankheiten
Die Rostfleckenkrankheit gehört eher zu den selteneren Cannabis Krankheiten gehört aber ebenso zu der Familie der Fusarien.

Schadbild

Rot Braune bis rostige Flecken auf den Blättern welche bei Extrembefall zur kompletten durchlöcherung der Blätter führt. Bei nichtbehandlung kann schnell ein kompletter Pflanzenbestand befallen und somit vernichtet werden.

 

Interessantes

Seit über einem Jahrzehnt forscht die US-Regierung an einem Pilz welcher extra für die Schädigung von Cannabis gezüchtet wird. Erste Versuche in Gewächshäusern haben bereits gezeigt, dass der Pilz und seine Sporen unkontrollierbar sind. Sollten diese Sporen die in Laboren synthetisch manipuliert werden ausgesetzt werden wären die Folgen wohl fatal. Pilzsporen können über Jahre hinweg im Boden verbleiben ohne abzusterben und können sich über sehr große Distanzen vermehren. Geplante Freilandversuche wurden zwar nach starken internationalen Protesten zunächst gestoppt doch die Forschung läuft weiter.

 

Bei Schädlingsbefall könnt ihr hier nachlesen was wogegen hilft.