Einen Mangel bei Cannabis erkennen

Einen Mangel bei Cannabis erkennen

Wenn die Blätter gelb werden oder sich anfangen zu krümmen dann geht es unserer Pflanze nicht gut. Ein saftiges sattes grün zeichnet die Cannabis Pflanze aus und so sollte sie auch bis zur Erntezeit aussehen.

Gibt man nun etwas zu viel oder zu wenig Dünger kann es schnell zu einem Überschuss an Dünger kommen oder eben zu einem Mangel an gewissen Nährstoffen die die Pflanze für ihre richtige Entwicklung benötigt.

Hier zeigen wir euch eine komplette Liste aller Mangelerscheinungen die während des Grows auftreten können. Wie ihr sie behandelt verraten wir euch natürlich auch.

 

Welchen Mangel habe ich? Die Vergleichsliste

Stickstoff (N)
Äußert sich durch gelbe Blätter die bei fehlender Behandlung später abfallen.

stickstoff-mangel
Organischen Stickstoffdünger hinzugeben. Die Blattfarbe sollte relativ schnell zurück kehren.
Phosphor (P)
Äußert sich unter anderen durch rote Stiele und verkümmertes, verlangsamtes Wachstum. Blätter werden stellenweise gelb und sterben ab.
phosphor-mangel
Organischen Phosphordünger beigeben. Beschädigte Pflanzenteile regenerieren sich nicht mehr, neuer Wuchs wächst jedoch wieder normal.
Kalium (K)
Die Pflanze streckt sich, die Blätter verfärben sich ähnlich wie bei Phosphor oder Stickstoff Mangel und sterben ab. Blattenden „verbrennen“ und rollen sich ein.
kalium-mangel
Mit organischem Kaliumdünger gießen. Alternativ einmal spühlen und die hälfte der normalen NPK-Düngemenge beifügen.
Kalzium (Ca)
Die Blätter bekommen kleine gelbe Flecken. Kalziummangel führt zu saurer Erde.
calcium-mangel
Düngen des Mangels an den Blättern mittels Dolomitenkalk (1Teelöffel pro Liter Wasser). So lange täglich besprühen bis der Mangel behoben ist.
Schwefel (S)
Neues Wachstum der Pflanze enthält Vergilbungen. 
schwefel-mangel
Einfach 3g Magnesiumsulfat auf ein Liter Wasser vermischen und so lange gießen bis der Normalzustand zurückkehrt.
Magnesium (Mg)
Beginnt in der Regel in der Mitte der Pflanze und breitet sich zu den jungen Blättern aus. Diese vergilben oder werden fast weiß. Ein großer Indikator für einen Magnesiummangel sind die dunkelgrünen Venen der vergilbten Blätter. 
magnesium-mangel
Täglich mit einer zweiprozentigen Magnesiumsulfatlösung besprühen.
Eisen (Fe)
Helle Blätter mit dunkelgrünen Maserungen. 
eisen-mangel
Besprühen der Blätter mit organischem Eisendünger.
Mangan (Mn)
Blätter werden gelb und bekommen nekrotische (tote) Stellen. 
mangan-mangel
Mit chemischem Mangan Dünger direkt an den Blättern besprühen.
Bor(B)
Tote oder ergraute Triebe. 
bor-mangel
1,31g Borsäure auf 1 Liter Wasser mischen und dem Gießwasser beigeben.
Zink(Zn)
Ein Zinkmangel zeigt sich durch weiße Flächen an den Blattspitzen und Blattadern. 
zink-mangel
Mit organischem Zinkdünger gießen oder verzinkte Nägel in die Erde stecken.
Überdüngung
Eine Überdüngung ist meist schlimmer als wenn die Pflanze zu wenig hat. Daher sollte man immer behutsam mit der Beigabe von Dünger umgehen. Sie zeigt sich durch gelbe bis verbrannte Blattspitzen.
mangel-ueberduengen
Mit 3 Liter Wasser pro Liter Erde spühlen. So lange nicht düngen bis ein Mangel entsteht.