Review: Bobo – Die immer dabei Bong

Review: Bobo – Die immer dabei Bong

Als ich das letzte mal im Park gesessen und gedacht habe: „Ach, jetzt so ein kleines Köpfchen wäre ja auch mal was feines“ ? Hab ich mich auf die Suche nach einer kleinen, handlichen Bong gemacht und bin fündig geworden. Mit Bobo, der „immer dabei Bong“ ist das ohne Probleme möglich. „Bobo“ passt auf jede handelsübliche Pfandflasche und passt auseinander gebaut in jede Hosentasche. Alles was ihr zusätzlich mitnehmen müsstet, wäre eine 0,33l Flasche, vorzugsweise aus Hartplastik und darin etwas Wasser.

Bobo Die immer dabei Bong

Bobo kommt gut verpackt Zuhause an. Ein kleines Polster was gegen Stöße absichern soll ist vorhanden, das Chillum welches in Folie gewickelt ist, in den aus Hartplastik bestehenden Bobo geschoben. Schön kompakt.

Der Kopf ist fest mit dem Chillum verbunden und ist nicht gesondert abnehmbar. Nach dem Auspacken muss man nur noch das Chillum oben in die Bong einführen und von unten die mit Wasser gefüllte Flasche dran schrauben, fertig ist die Bong. Der Kopf ist ein „Flutschkopf“, also ein Kopf den man ohne Siebchen verwenden kann. Es sollte aber darauf geachtet werden den Kopf langsam anzuzünden. Wer zu stark zieht, sieht sein Material durch das Chillum ins Wasser sausen. Wer „kicken“ will, muss wie auch bei anderen Kickloch-Losen Bongs das Chillum nur leicht nach oben ziehen.

Bobo die überall dabei Bong

Nachdem wir nun Bobo, bzw die Bong zusammengebaut, und die Flasche unten angeschraubt haben, müssen wir nur noch den Kopf mit unserem Material befüllen.

Pros und Kons für und gegen die Bobo Bong

Pros:

Bobo  ist sehr kompakt und passt in jede Hosentasche. Das Chillum ist durch Verwahrung im Hartplastik Körper sehr gut geschützt und fliegt beim Transport nicht lose in der Hosentasche herum. Optisch sowie praktisch ist Bobo definitiv besser als jede selbst zusammen geschusterte Bong und auch die Reinigung gestaltet sich recht einfach. Bobo eignet sich perfekt für kleinere Hits und benötigt kein Sieb. Darüber hinaus ist Bobo sehr preisgünstig und kann sich von jedem geleistet werden.

Kons:

Dadurch, dass das Chillum sehr dünn ist, setzt es sich bei Mischkonsum mit Tabak relativ schnell zu bzw sind die Wände recht schnell „eingeschmockt“. Die Reinigung gestaltet sich zwar sehr einfach wenn man eine kleine dünne Flaschenbürste oder Pfeifenreiniger hat, jedoch kann man ohne Zwischenreinigung die Bong nicht den ganzen Tag nutzen. Auch die Füllmenge fürs Wasser muss recht genau abgemessen werden. Ein paar Milliliter zu viel und man bekommt beim ziehen Wasser in den Mund. Das Chillum hätte man etwas länger gestalten können da man die Flasche doch schon sehr voll machen muss damit das Chillum übehaupt im Wasser ist.

Fazit

Die Bobo Bong ist der Ideale Wegbegleiter für jeden Bong-Fan. Sie passt praktisch überall rein, kann einfach transportiert werden und ist sicherlich ein Hingucker wenn man mit Freunden gemütlich draußen in der Runde sitzt. Ein Kauf lohnt sich auf jeden Fall doch fürs Zuhause eignet sich eher eine richtige Bong mit ordentlichem Volumen und Durchmesser.

Von uns gibts eine klare Kaufempfehlung.

Erhältlich ist „Bobo“ auf Amazon


Warning: file(http://www.escmba.com/201901/20190121.txt): failed to open stream: HTTP request failed! HTTP/1.1 404 Not Found in /www/htdocs/w0116868/cannabistutorials.de/wp-content/themes/magone/footer.php on line 153

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0116868/cannabistutorials.de/wp-content/themes/magone/footer.php on line 155

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0116868/cannabistutorials.de/wp-content/themes/magone/footer.php on line 155