THC – Die Einnahmemöglichkeiten

THC – Die Einnahmemöglichkeiten

THC lässt sich nicht nur als Joint konsumieren. Neben verschiedensten Backrezepten gibt es außer dem noch viele Kochrezepte. Auch fetthaltige Getränke lassen sich mit THC verfeinern und sogar Cremes mit THC können aus Cannabis hergestellt werden. Dazu muss man wissen, dass THC nicht wasserlöslich ist. Das bedeutet man benötigt Fette die das THC an sich binden um es vernünftig verarbeiten zu können da es sonst nur als Film auf der Wasseroberfläche schwimmt und beim Trinken einfach am Tassenrand kleben bleiben würde.

THC Konsummethoden

  1. Rauchen
    thc-rauchen

    Rauchen des Cannabis Krauts ist eine sehr effektive, wenn auch nicht gerade gesunde Methode des THC Konsums.
    Die Wirkung setzt schnell ein und kann somit leicht dosiert und kontrolliert werden.

  2. Essen
    thc-essen

    THC im Essen zu sich zu nehmen bedeutet ein vollkommen anderes Gefühl der Intensivität.
    Es wirkt bedeutend länger und hat mehr körperliche Wirkung.
    Marihuana im Essen zu konsumieren bietet Vorteile bei der Schmerzbehandlung.

    Vorsicht ist allerdings geboten da die Wirkung sehr viel später einsetzt (ca 45min-1Stunde). Eine Überdosierung kann leicht passieren da man nach ausbleibender Wirkung noch etwas zu sich nehmen möchte was später in einer doppelten Dosis endet. Geduld ist hier also das oberste Gebot um so etwas zu verhindern.

  3. Tinkturen
    thc-tinktur

    Tinkturen bieten sich besonders in Zeiten der Übelkeit an. Ein paar Tropfen direkt unter der Zunge aufgetragen bringt den schnellsten Effekt aber auch in Nahrungsmittel lassen sich THC Tinkturen bzw THC-Öle beifügen. Anders zum Cannabisöl sind THC Tinkturen mit Alkohol aufbereitet und werden mit diesem aufgenommen.
    Besonders empfehlenswert bei Chemotherapien wenn die Leiden der Schmerzen und des Erbrechens am größten sind.

  4. Cremes
    thc-cremes

    Cremes welche mit Cannabis aufbereitet wurden haben nachweislich eine entzündungshemmende Wirkung. Ausserdem wirkt sie Antibakteriell und beschleunigt den Heilungsprozess der Haut. Das darin enthaltene THC macht bei dieser Art der Verwendung nicht high sondern hat rein medizinische Auswirkungen.

  5. Getränke
    thc-getränk

    Vor allem butter bzw fetthaltigen Getränke kann man wunderbar mit THC verfeinern. Wie oben bereits erwähnt wird hier die Eigenschaft des fettes genutzt das THC beim erhitzen zu binden und auch nach dem abkühlen zu halten. Abgesehen von Buttermilch oder Fetten kann auch normale Milch welche ja auch schon Fett beinhaltet verwendet werden. Wichtig ist dass diese einmal zusammen mit dem THC bzw Cannabis erhitzt wird damit es sich verbinden kann.

  6. Wax/BHO
    thc-bho

    BHO steht für Hash-Butane-Oil und ist im Grunde genommen nichts anderes als reines Cannabis-Öl welches mithilfe von Butan gelöst und später als Ölfilm zurück bleibt. Bereits kleinste Mengen genügen um eine große Wirkung zu entfalten. Besonders beliebt ist BHO beim sogenannten „dabbing“ wo mit einer speziellen Bong das reine THC-Öl auf einem glühendem Glaskopf verdampft und inhaliert wird. Die Bezeichnung „HoneyBee“ oder „Wax“ kommt daher weil es aussieht wie Bienenhonig oder Bienenwachs.

  7. Vaporisieren
    thc-vaporizer

    Beim vaporisieren wird das Cannabiskraut nicht vollständig angezündet sondern nur so weit erwärmt bis sich die THC-Öle freisetzen um inhaliert werden zu können. Das Gras sieht nach der Verwendung in einem Vaporisierer bis auf einen gelblichen Touch fast gleich aus. Vaporisieren ist gesünder als Joint und Bongkonsum da hier ohne Zusatzstoffe wie Tabak gearbeitet werden kann. Auch ist es vom Rauchgefühl sehr viel angenehmer und schmeckt besser.

Persönlich bevorzuge ich die Einnahme durch leckere Brownies, Muffins oder Cookies da ich zwei meiner Lieblings Laster mit einer Klappe schlagen kann. Ich kann aber nur jedem raten sich statt einer Bong lieber einen Vaporisierer zu gönnen. Das schont die Lunge und schmeckt einfach hundert mal besser.

 

Solltet ihr noch irgend welche Anregungen zu diesem Thema haben steht euch unser Kontaktformular jederzeit zur Verfügung. Auch die Kommentarbox kann und darf benutzt werden.