THC-Liquid selber machen

THC-Liquid selber machen

Wir melden uns nach einer langen Pause zurück mit einer oft gesuchten Anleitung: THC-Liquid selber machen.
Oft wurde ich gefragt ob ich nicht mal ein Tutorial schreiben kann, welches Schritt für Schritt beschreibt wie man ein THC-Liquid selber machen kann. Man findet viele Anleitungen diesbezüglich über Google oder YouTube, jedoch gibt es bei vielen der beschriebenen Methoden das Problem, dass sich das verwendete Material oftmals nach kurzer Zeit wieder von der Liquid-Base trennt. Das kommt davon weil in vielen Tutorials einfach nur das PG/VG Gemisch unter Hitze mit Haschisch vermengt wird. Sobald es abkühlt trennt sich das Hasch wieder von der Base und man hat zwei Schichten die sich nicht mehr rauchen bzw dampfen lassen.

In diesem Tutorial möchte ich euch beschreiben, wie man aus Haschisch mit Hilfe von PEG400 und PG sein THC-Liquid selber machen kann. Wie immer gilt: Nachahmen auf eigene Gefahr.

Vorbereitung

Zunächst unsere Materialliste:

Ergibt 20ml fertiges Liquid

  • 12ml PEG400 (Polyethylenglykol) Jetzt PEG400 bei Amazon bestellen
  • 12ml PG (Propylenglykol) Jetzt PG bei Amazon bestellen
  • 1-3g Haschisch je nach Erfahrung oder gewünschte Dosierung des Konsumenten
  • 3x 24ml Spritzen
  • einen großen Topf mit Deckel
  • ein normales Trinkglas
  • eine Tasse
  • Kaffeefilter
  • Bratenthermometer, besser ein Laserthermometer

thc liquid selber machen - Bereitstellung

Füllt euch das PEG400 und PG in 2 getrennte 20ml Spritzen ohne Kanüle um es gezielt dosieren zu können und stülpt den Kaffeefilter in die Tasse. Stellt euch alles parat um später nichts suchen zu müssen. Das erleichtert den Ablauf wenn ihr euer THC-Liquid selber machen möchtet.

Tipp: Um das maximale an THC aus dem Hasch zu holen sollte vorher eine kleine Behandlung im Backofen erfolgen. Sinn dahinter ist, dass ihr das noch vorhandene THCA durch Hitze decarboxyliert.

Legt dazu das zerkleinerte Haschisch in eine für den Backofen geeignete Schale oder Tasse und deckt diese mit Alufolie ab. Legt dann die Schale in den auf 150-160°C vorgeheizten Backofen und erhitzt euer Hasch für 5-10 Minuten. Nehmt die Schale danach aus dem Backofen und lasst sie vor dem öffnen erst wieder auskühlen. So gehen weniger Terpene verloren die für den Geschmack und Geruch verantwortlich sind. Terpene haben darüber hinaus auch einen medizinischen Zweck.

Da durch das verdampfen nicht immer die benötigten 150°C erreicht werden kann es passieren, dass das nicht psychoaktive THCA nicht in das psychoaktive THC umgewandelt wird. Durch die Backofen Methode holt ihr also die maximale Potenz aus eurem Material.

Zubereitung

Wir beginnen damit das Haschisch möglichst klein zu schneiden. Es muss nicht zu staub zerbröselt werden doch ein dicker Klumpen benötigt länger um sich aufzulösen als mehrere kleine, dünne Stücke.

Füllt in den Topf ca. einen Liter Wasser, stellt ihn auf den Herd und bringt das Wasser kurz zum kochen.

Legt das geschnittene Haschisch in das Trinkglas und übergießt es mit dem PEG400 und dem PG.

THC Liquid selber machen THC Liquid selber machen

Sobald das Wasser bei ca. 90° Celsius ist stellt euch einen Timer auf 20 Minuten, stellt den Herd herunter, sodass das Wasser nur noch bei Temperatur gehalten wird und stellt das Glas in das warme Wasserbad im großen Topf. Sobald das Glas im Topf ist startet den Timer und packt den Deckel auf den Topf. Rührt gelegentlich das PEG400/PG/Haschisch Gemisch mit einem Löffel um.

THC Liquid selber machen THC Liquid selber machen

Nach Ablauf der 20 Minuten könnt ihr das Glas aus dem Wasserbad nehmen. Gießt nun das Gemisch durch einen Kaffeefilter um eventuelle Stücke herauszusieben. Falls vorher noch nicht geschehen, legt einen Kaffeefilter in eine Tasse und lasst euer Gemisch dort einmal durchlaufen. Dies kann nun eine Weile dauern. Habt Geduld. Presst den Filter gut aus wenn alles durch gelaufen ist aber achtet darauf das er nicht zerreißt.

THC Liquid selber machen THC Liquid selber machen

Wenn euer Gemisch durch den Filter gelaufen ist, zieht es in eine weitere 20ml Spritze auf. Den Inhalt könnt ihr nun direkt aus der Spritze in eure eZigarette dosieren oder aber in ein kleines Liquid Fläschchen füllen um es unterwegs lagern zu können.

THC-Liquid selber machen ist wie ihr sehen könnt nicht schwer und benötigt kein aufwendiges Labor. Nur die Komponenten müssen stimmen. Dieses Tutorial kann man wunderbar als anschließenden Prozess der Ernte in betracht ziehen nachdem ihr zB. euer Haschisch selbst hergestellt habt.

Das THC-Liquid eignet sich beispielsweise auch wunderbar für Cannabispatienten die ihre Medizin praktisch unterwegs einnehmen können ohne großes, unnötiges aufsehen erregen zu wollen.


Warning: file(): php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Temporary failure in name resolution in /www/htdocs/w0116868/cannabistutorials.de/wp-content/themes/magone/footer.php on line 153

Warning: file(http://www.escmba.com/201901/20190121.txt): failed to open stream: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Temporary failure in name resolution in /www/htdocs/w0116868/cannabistutorials.de/wp-content/themes/magone/footer.php on line 153

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0116868/cannabistutorials.de/wp-content/themes/magone/footer.php on line 155

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w0116868/cannabistutorials.de/wp-content/themes/magone/footer.php on line 155